Unser Kindergarten Wirbelwind

Unsere Villa wurde von der Familie Graupner von 1927 – 1929 erbaut. Familie Graupner lebte in den USA, die Villa nutzten sie als Sommerhaus. Nach dem 2. Weltkrieg war das Gebäude ein Getreidelager und später eine Außenstelle des Krankenhauses. Bis 1979 waren der Kindergarten und die Kinderkrippe in einem Gebäude im Pohligweg in Ebersdorf untergebracht. Am 01.05.1979 zog der Kindergarten in der Graupner-Villa ein. Die Kinderkrippe verblieb im Haus im Pohligweg. Grund hierfür war der damalige Geburtenanstieg. Der Umzug konnte durch die Erweiterung des Krankenhauses durchgeführt werden. Im November 1993 zog dann auch die Kinderkrippe unter das Dach der Graupner-Villa. Die geburtenschwachen Jahrgänge der Wendezeit zeigten nun ihre Auswirkungen. 1995 und 1996 kam es zu einem weiteren Zusammenschluss. Die Kindergärten Schönbrunn und Zoppoten kamen in unser Haus. 1997 übergab uns die damalige Gemeinde Ebersdorf in die Trägerschaft der Diakonischen Einrichtungen Emmaus. Im Oktober 1997 bekam unser Kindergarten den Namen „Wirbelwind“. Der Name wurde mit Hilfe einer Eltern- und Erzieherumfrage ermittelt. Im Jahr 2002 wurde die Einrichtung wieder an die Stadt Saalburg-Ebersdorf zurückgegeben, in derenTrägerschaft wir uns bis heute befinden.